Nichts Neues vom Neuen

„Wenig konkret sind die Ausführungen des SPD-Kandidaten für das hannoversche Rathaus Stephan Weil. Wenn Weil sagt, von ihm könne man erwarten: „Konsequenz, Verlässlichkeit, Augenmaß für die Zukunft unserer Stadt“, dann bedeutet dies nichts anderes als „Weiter so wie bisher“ und verheißt für die Stadtpolitik nichts Gutes.

Weils Richtschnur bedeutet weiter Stagnation, weiter Unbeweglichkeit, weiter Grauschleier, weiter hohes Beharrungsvermögen auf alten ausgefahrenen Wegen“. so der CDU Chef Dirk Toepffer und beruft sich mit dieser Feststellung auf weite Passagen der Rede seines politischen Gegners.

„Frisches Denken, Mut, neue Ideen: Fehlanzeige. Weil zeigt sich mit seinen Vorstellungen gefangen im alten System und setzt die Tradition seiner Vorgänger nahtlos fort. Darauf kann sich unsere Stadt verlassen, und dies bedeutet für Hannover: keine Veränderung, kein Fortschritt und keine Zukunft!“ urteilt Dirk Toepffer.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben