Auch im Juni ist die Zahl der Arbeitslosen weiter zurückgegangen. Die Arbeitslosenquote im Juni lag bei nur noch 6,6 Prozent. Seit nunmehr 27 Monaten liegt die Quote jeden Monat unter dem Vergleichswert des Vorjahres.

Der erfreuliche Trend auf dem deutschen Arbeitsmarkt hält weiter
an. Das bestätigt den Kurs der CDU-geführten Bundesregierung.


Die Zahl der Arbeitslosen ist seit Ende Mai um 46 000 auf rund 2,8 Millionen zurückgegangen.


Sie liegt jetzt auf dem niedrigsten Juni-Wert seit 1992. Damit waren im Juni durchschnittlich jeden Tag 1 500 Menschen weniger arbeitslos.

  • Die Zahl der berufstätigen Arbeitnehmer und Selbstständigen stieg gegenüber dem Vorjahr um 561 000 auf deutlich über 41 Millionen.
  • Deutschland ist das einzige Land in Europa, das heute eine niedrigere Arbeitslosenquote hat als vor der Krise. Seit 2005 hat sich die Quote in Deutschland fast halbiert. In den übrigen Ländern der Europäischen Union ist sie in dieser Zeit um durchschnittlich 15 Prozent gestiegen.
  • Das „deutsche Jobwunder“ geht weiter. Dabei steigt nicht nur die Zahl der Arbeitsplätze. Auch die Reallöhne werden dieses Jahr voraussichtlich zum dritten Mal in Folge zulegen.
Die CDU-geführte Bundesregierung sorgt weiter für gute Rahmenbedingungen.

Wir stellen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben