„Die CDU Hannover-Stadt ist der SPD und den Grünen um ein Vielfaches voraus“, so CDU-Chef Dirk Toepffer. Diese Erkenntnis zieht er aus der laufenden Online-Umfrage der CDU zur D-Linie, die sich an Mitglieder innerhalb der CDU Hannover-Stadt richtet.

Dirk Toepffer: „Bürgerbefragungen heiße ich gut. Sie sind ein Ausdruck des Volkswillens und stärken unsere Demokratie - allerdings nur, wenn das Instrument sein Ziel nicht verfehlt. Übertragen auf die D-Linie heißt das, dass sie Sache der Betroffenen, also der Hannoveranerinnen und Hannoveraner, ist.

Eine Bürgerbefragung außerhalb Hannovers Grenzen macht folgerichtig wenig Sinn. Aus dieser Überzeugung heraus beziehen wir bei unserer Online-Umfrage die CDU Region Hannover nicht mit ein.“

„Für die Umsetzung der geplanten Befragung empfehle ich Rot-Grün unsere beispielhafte Online-Umfrage auf

zukunft-hannover.de/umfrage/index.html.

Darin werden unsere Bürgerinnen und Bürger gehalten, Antworten auf Fragen wie „Tunnel oder oberirdisch“ und Hochbahnsteig oder Niederflurtechnik“ zu geben. Die Befragten arbeiten damit an einer Lösung zur D-Linie mit“, so Dirk Toepffer weiter. Andernfalls könnten Bürgerinnen und Bürger zur Schlichtung von rot-grünen Koalitionsproblemen benutzt werden.

Die Ergebnisse der Online-Umfrage wird die CDU Hannover-Stadt auf ihrem Kreisparteitag präsentieren und diskutieren.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben