CDU begrüßt Fortsetzung der Facebook- Fahndung

CDU-Vize Maximilian Oppelt: Ein guter Tag für die Zivilcourage in Hannover.

Die hannoversche CDU begrüßt die heutige Entscheidung des niedersächsischen Innenministers Uwe Schünemann, die Facebook-Fahndung der Polizei Hannover fortzuführen.

Der stellv. Vorsitzende der hannoverschen CDU und Ratsherr, Maximilian Oppelt, hatte vor zwei Wochen den Landesdatenschutzbeauftragten Joachim Wahlbrink scharf dafür kritisiert, dass durch seinen Druck die Facebook-Fahndung vorübergehend gestoppt worden war.

Die heutige Nachricht kommentiert CDU-Vize Maximilian Oppelt (25) wie folgt: „Uwe Schünemann hat die einzig richtige Entscheidung getroffen und eine kluge Lösung zur Fortführung des Projekts gefunden. Keiner der 100.000  facebook-Unterstützer der hannoverschen Polizei hätte es verstanden, wenn dieses erfolgreiche und zeitgemäße Fahndungs-Instrument wegen übertriebener Bedenken vom Landesdatenschutzbeauftragten dauerhaft zu Fall gebracht worden wäre. Ein guter Tag für die Zivilcourage in Hannover! Nun können gerade viele jüngere Leute auch in Zukunft ihrer staatsbürgerlichen Verantwortung nachkommen und bei der Aufklärung von Verbrechen behilflich sein.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben