Der Rückbau des Cityrings ist eine reine Geldverbrennung

Verringerung von sechs auf vier Spuren in der Kritik

Foto: Blick auf den Friedrichswall, aufgenommen vom Neuen Rathaus vormittags an einem Sonntag (© 2011 CDU Hannover-Stadt)
Foto: Blick auf den Friedrichswall, aufgenommen vom Neuen Rathaus vormittags an einem Sonntag (© 2011 CDU Hannover-Stadt)
Getreu dem rot-grünen Motto

                                               "Dein Auto der Feind!"

soll es jetzt nach den Kommunalwahlen Zug um Zug gegen den Autoverkehr weiter gehen.  Vor allem auf Betreiben der GRÜNEN soll der Cityring von sechs auf vier Spuren rückgebaut werden.

Eine funktionsfähige Straße in gutem Zustand kaputt zu machen, während zu sanierende  Straßen dann unrepariert zurück bleiben, ist eine rot-grüne Verschwendung von Steuergeldern.

Wer den Friedrichswall in Zeiten des Berufsverkehrs befährt, merkt sehr wohl, dass alle sechs Fahrspuren mehr als benötigt werden.

Ein Rückbau würde also die ideologische, rot-grüne Verbannung des Autos in Hannover nur weiter ausbauen.

Stadtkämmerer Dr. Marc Hansmann (SPD) erwartet nach einem Bericht der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ) einen zweistelligen Millionenbetrag für den Umbau, der dann für die Sanierung anderer Straßen fehle.

Die CDU erwägt die Einschaltung der Kommunalaufsicht.

Oberbürgermeister Stephan Weil (SPD
), derweil im Übergang in die Sphären der Landespolitik und im Ausstieg aus dem lästigen Kleinkram der Kommunalpolitik, versäumt es, endlich mit der Faust auf den Tisch zu hauen und dem vor allem von den GRÜNEN verlangten verkehrspolitischen Unsinn einen Riegel vor zu schieben, den geplanten Unsinn einer weiteren Verkehrsbehinderung in Hannovers Innenstadt zu stoppen, die angesichts eines Gesamtschuldenstandes von 1,7 Mrd. Euro weitere zweistellige Millionenbeträge verbrennen wird.

Wir bleiben bei unserer Aussage, dass unter Rot-Grün in Hannover gilt: 

"Dein Auto der Feind!"


Ein Artikel der HAZ zum Thema:

www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Streit-um-den-Rueckbau-des-Cityrings

Inhaltsverzeichnis
Nach oben