Dickes Lob in der Presse für Angela Merkel und die CDU

Zum Euro-Rettungsschirm

Gerade noch hatte Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil (SPD) - selbst ratlos - auf seiner Homepage den zahlreichen hochbezahlten Experten der  Bundesregierung Ratlosigkeit bei der EU-Finanzkrise vorgehalten. Die Nachrichten in dieser Woche zeichnen ein gegenteiliges Bild. Die von Angela Merkel geführte Bundesregierung arbeitet auf allen Ebenen sehr erfolgreich.

Schon in der Finanzkrise 2009/ 2010 hat die Bundesregierung unter Führung von Angela Merkel (CDU) mit Augenmaß und Geschick maßgeblich dazu beigetragen, dass schlimmste Folgen verhindert werden konnten.

Neben Konjunkturprogrammen, die in der Landeshauptstadt Hannover an zahlreichen Sanierungsmaßnahmen bei öffentlichen Gebäuden zu sehen sind, hat vor allem die Kurzarbeit dafür gesorgt, dass Mitarbeiter in den Betrieben geblieben sind. So konnte ein beispielloser Wirtschaftsboom einsetzen, der auch aktuell zu weit weniger als 3 Mio. Arbeitslosen und einem Höchststand der Beschäftigtenzahl geführt hat.

Umsichtiges Handeln der Bundesregierung bei der Krise der Staatsfinanzen europäischer Staaten 2011


Erneut zeigt die CDU-geführte Bundesregierung, dass sie ihre Arbeit im Griff hat und unter der Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel die wesentlichen Eckwerte für ein auch in dieser Krise erfolgreiches Europa durchsetzt.

Gibt es Antworten zur Schuldenkrise in Hannover?

Die SPD in Hannover setzt den Wahlkampf 2011 fort - jetzt parteiintern, damit Oberbürgermeister Stephan Weil SPD-Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2013 wird.

Erneut folgen Oberbürgermeister Stephan Weil und sein Finanzdezernent Dr. Marc Hansmann (SPD) der bisherigen SPD-Strategie, indem mit Ablenkungsmanövern unangemessen gegen die Bundesregierung genörgelt wird.

Fakt sind 1,7 Milliarden Euro Schulden in Hannover. Diese Schulden hat nicht die Bundesregierung unter Angela Merkel angehäuft.  Diese Schulden sind von rot-grünen Mehrheiten in Hannover zu verantworten.

Trotz in Hannover sprudelnder Steuereinnahmen:

SPD unter Führung von Stephan Weil heißt: "Steuern rauf - Museen und Bäder schließen!"

Inhaltsverzeichnis
Nach oben