Toepffer: Freie Fahrt für Lang-Lkw – Niedersachsen wird sich weiterhin am Feldversuch beteiligen

Hannover. Mit den Stimmen von CDU und FDP hat der Wirtschaftsausschuss im Niedersächsischen Landtag einen Entschließungsantrag der Grünen gegen die Teilnahme Niedersachsens am Feldversuch mit so genannten Lang-Lkw abgelehnt. „Lang-Lkw sind eine ökologisch wertvolle und kostengünstige Ergänzung des Güterverkehrs“, erklärte Dirk Toepffer, stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion. Bei 50 Prozent vergrößertem Ladevolumen verfügten diese Fahrzeuge über einen geringeren Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß. „Das bedeutet, dass bereits zwei Lang-Lkws drei herkömmliche Lkw ersetzen und somit zu einer Umwelt- und Verkehrsentlastung beitragen könnten“, sagte Toepffer. „Deshalb ist es richtig, dass sich Niedersachsen auch weiterhin am Feldversuch für Lang-Lkw beteiligt.“ Die ablehnende Haltung der Grünen sei insbesondere unter den ökologischen Aspekten nicht nachvollziehbar.

Der bundesweite Feldversuch, an dem Niedersachsen sich beteiligen werde, diene dazu, die ökonomischen und ökologischen Vorteile von Lang-Lkw wissenschaftlich zu überprüfen. „Dieser Feldversuch ist das beste Mittel um festzustellen, ob sich Lang-Lkw eignen“, so Toepffer. Erst am Schluss könne man beurteilen, ob eine dauerhafte Zulassung sinnvoll und notwendig ist.“

Inhaltsverzeichnis
Nach oben