Koalition beschließt Steuervereinfachung

Die christlich-liberale Koalition hat wichtige Schritte zur Vereinfachung des Steuerrechts auf den Weg gebracht. Dadurch werden der Erklärungs- und Prüfungsaufwand reduziert. Für Steuerpflichtige und die Verwaltung werden die Verfahren einfacher. Wichtige Einzelmaßnahmen sind:

- Der Arbeitnehmerpauschbetrag wird von 920 auf 1.000 Euro erhöht.

- Kosten für Kinderbetreuung werden einfacher absetzbar. Auf die Einkommensüberprüfung bei volljährigen Kindern wird weitgehend verzichtet.

- Die Abgabe einer Steuererklärung im Zwei-Jahres-Rhythmus wird möglich.

- Der Erklärungsaufwand wird auch für die Nutzung von Verkehrsmitteln auf dem Arbeitsweg, bei geringem Arbeitslohn und bei der Wohnungsvermietung reduziert.

- Die papierlose Kommunikation mit den Finanzämtern soll ausgebaut und die vom Finanzamt vorausgefüllte elektronische Steuererklärung bis 2013 Realität sein.

- In Unternehmen sollen Betriebsprüfungen zeitnäher erfolgen, um frühe Rechtssicherheit über die Besteuerung zu schaffen.

Die CDU-geführte Bundesregierung befreit die Steuerzahler von Kosten und bürokratischem Aufwand. Die Bürgerinnen und Bürger werden um fast 600 Millionen Euro entlastet. Vor allem für kleinere und mittlere Unternehmen bedeutet dieser Schritt eine erhebliche Reduzierung des Bürokratieaufwands.
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben