Gutes Zwischenzeugnis für unsere Schulen

Die neueste Pisa-Studie zeigt: Die Leistungen der Schülerinnen und Schüler in Deutschland haben sich in den vergangenen Jahren immer weiter verbessert. Die CDU-geführte Bundesregierung kommt ihrem Ziel der Bildungsrepublik Deutschland Schritt für Schritt näher. Das ist ein schöner Erfolg. Hierfür gebührt Lehrerinnen und Lehrern sowie den engagieren Eltern Dank.

- In Mathematik und in den Naturwissenschaften erzielen unsere Schülerinnen und Schüler bereits heute Ergebnisse über dem Durchschnitt der OECD-Länder.

-  Auch bei der Leseleistung gibt es eine positive Entwicklung. Dies gilt besonders für die Schülerinnen und Schüler aus Familien mit Zuwanderungsgeschichte. Es war richtig, dass die CDU konsequent auf verbindliche Sprachstandstests gesetzt hat. Gezielte Sprach förderung vor der Einschulung verbessert die Chancen aller Kinder.

- Darüber hinaus hat Bundesbildungsministerin Annette Schavan ein neues Förder programm gestartet: Dazu gehören Büchergeschenke für Kinder vor dem Schuleintritt sowie gezielte Vorlese-Hinweise für Eltern.

- Jugendliche, die sich mit dem Lernen schwer tun, fördert die CDU-geführte Bundes regierung mit Bildungsmaßnahmen, die aufeinander abgestimmt sind und bis zum Berufsabschluss führen – mit Erfolg, wie die niedrige Jugendarbeitslosigkeit zeigt.

Die Qualität von Bildung hat sich in Deutschland verbessert. Aber wir sind noch nicht am Ziel angekommen. Weitere Anstrengungen sind nötig, um allen Kindern und Jugendlichen unabhängig vom Elternhaus gute Bildungschancen für ein selbstbestimmtes Leben zu eröffnen. Deshalb hat Bildung für die CDU auch in Zukunft Priorität.
 

Inhaltsverzeichnis
Nach oben