Geniestreich für Hannover - Landesmuseum bekommt Spitzenmanager

„Mit der Berufung von Jaap Brakke zum Direktor des Landesmuseums ist die Landeshauptstadt Hannover der eigentliche Gewinner“, freut sich Hannovers CDU-Chef Dirk Toepffer. „Mit Brakke bekommt Hannover einen der versiertesten und best-vernetzten Kulturmanager in die Landeshauptstadt. Kultur- und Wissenschaftsminister Lutz Stratmann hat mit Jaap Brakke einen Fachmann gewinnen können, der Zukunftsvisionen besitzt und sie auch konsequent umsetzt. Diese Entwicklung würde auch bedeuten, dass Hannover kulturell in die international erste Liga vorstößt. Das, was der Stadtverwaltung jahrzehntelang nicht gelungen ist, könnte jetzt durch einen Geniestreich der Landesregierung Wirklichkeit werden.

Die Besetzung wird bundesweit in der Presse wahrgenommen. „Es passiert nicht oft, dass Personalentscheidungen ein solch positives Echo hervorrufen. Ich würde mir solche personellen Weichenstellungen öfter für Hannover wünschen.
Jaap Brakke hat sich durch sein Engagement für frühere Ausstellungen des Landesmuseums bereits große Anerkennung und Respekt in der hannoverschen Museumslandschaft erworben“, so Toepffer weiter. „Neben seiner fachlichen Kompetenz, wird Brakke auch durch seine kollegiale Teamfähigkeit neue Brücken innerhalb der niedersächsischen Museumslandschaft schlagen.
Vielleicht kann dadurch der Konkurrenzkampf zwischen Hannover, Braunschweig und Göttingen endlich beigelegt werden“, so Toepffer abschließend.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben