Archiv
20.03.2006, 09:00 Uhr
Maximilian Oppelt neuer Vorsitzender der Jungen Union
Die Junge Union (JU) Hannover-Stadt wählte auf ihrer Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag im Wilfried-Hasselmann-Haus (CDU-Landesgeschäftsstelle) einen neuen Vorstand.
Der bisherige Vorsitzende Stephan Frank stand aus beruflichen Gründen für eine Neuwahl nicht mehr zur Verfügung und wurde vom 19-jährigen Kleefelder Maximilan Oppelt abgelöst. Die rund 50 Delegierten wählten Oppelt mit einem überzeugenden Ergebnis von 92,5% der Stimmen zu ihrem neuen Vorsitzenden.

Maximilian Oppelt, angehender Abiturient vom Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium und stellv. Landesvorsitzender der Schüler Union Niedersachsen, kündigte an, die Mitgliederzahlen des Verbandes steigern und das Erscheinungsbild der Jungen Union in der Öffentlichkeit verbessern zu wollen.
Außerdem müsse der Kontakt zur CDU und ihren Vereinigungen und Ortsverbänden intensiviert werden, sagte Oppelt und betonte zugleich: „Wir werden aber keine angepassten ’Ja- Sager’ sein, sondern einen kritischen und gleichzeitig konstruktiven Kurs verfolgen! Wir verstehen uns als inhaltlicher und personeller Motor der Erneuerung innerhalb der Mutterpartei.“

Mit Blick auf den anstehenden Kommunalwahlkampf versprach Oppelt dem anwesenden CDU-Oberbürgermeisterkandidaten Dirk Toepffer die volle Unterstützung der Jungen Union: „Wir werden mit aller Kraft für einen christdemokratischen OB und für einen Politikwechsel in Hannover kämpfen.“
Auch im Wahlkampf wolle man als eigenständige politische Kraft der Jugendlichen wahrgenommen werden: „Die JU wird schonungslos offen legen, was das Ergebnis von Jahrzehnten verfehlter SPD-Politik ist: Die Genossen Schmalstieg und Weil werden der jungen Generation gegenüber in Erklärungsnot geraten, wenn wir sie mit Rekordschulden, Jugendarbeitslosigkeit und dem miserablen Zustand unserer Schulgebäude konfrontieren.“

Der neue Kreisvorsitzende Maximilian Oppelt zeigte sich mit den ausnahmslos ohne Kampfabstimmungen verlaufenen Wahlgängen hochzufrieden und sagte: „Wir haben ein tolles und deutlich jüngeres Team zusammengestellt, mit dem wir in den nächsten zwei Jahren einiges erreichen werden.“

Der Kreisvorstand setzt sich wie folgt zusammen: Andreas Winkler, Björn Karnick, David Strecker (alle stellv. Kreisvorsitzende), Christian Eggers (Schatzmeister), Georg Meinecke (Schriftführer), Eike Paulun (Pressesprecher), Felix Blaschzyk, Jennifer Schuster, Marc Dittmar, Sören Fischer, Tardie Güttler, Johannes Knauf, Tiago Matthes, Holger Marchio, Andrea Strobl-Strasser (alle Beisitzer).

Zusatzinformationen zum Download
 
Termine
Ticker der
CDU Deutschlands